Qualität

Holzpaletten sind keine chaotische Zusammenfassung der Bretter und Klötze – die Holzkonstruktion der Palette wird an den Gebrauch, die Festigkeit und die Preisvorstellung jedes Kunden angepasst. Auf diese Weise wird die beste Kostenwirksamkeit gesichert.
Es kann sein, dass die Qualitätsanforderungen, die an die Paletten gestellt werden, sich unterscheiden. Um allen Beteiligten die Qualitätsforderungen zu klären, haben wir alle Anforderungen zusammengefasst:

Kurze Qualitätsbeschreibung:

1A – Paletten der Extra Qualitätsklasse, hauptsächlich getrocknet, ohne Späne, meistens für die Pharmazeutik- und Lebensmittelindustrie;

1 – Grundsätzlich Paletten der 1.Klasse ohne Bläue, mit breiter Anwendung, zum Beispiel für die Lagerindustrie;
1C – Paletten der Standardqualität (Qualität zwischen 1. und 2. Klasse), ohne Rinde, kleine Bläue und Färbung möglich, für breite Anwendung;
2 einmalig verwendbare Paletten, für die die Stärke zählt, nicht das Aussehen;
3 – einmalig verwendbare Paletten mit sehr niedrigen Qualitätsanforderungen geeignet für den Transport von Waren mit kleinem Gewicht;